top of page

From Aleppo to Germany

Seit Anfang 2015 habe ich in Lüneburg meine neue Heimat gefunden, nachdem ich aufgrund des Krieges und der unerträglichen Bedingungen in meinem geliebten Syrien fliehen musste. Ursprünglich stamme ich aus der beeindruckenden Stadt Aleppo, wo ich jahrelang als Modedesigner und Schnitttechniker für Damen- und Herrenmode tätig war. In meiner Heimat tragen Frauen mit Freude lange, prächtige Abendkleider, aber auch kurze Kleider, und die Vielfalt der Alltagsmode war reichhaltig - anders, als man es hier vielleicht annimmt.

Mein Beruf ist für mich lebenswichtig. Ich liebe die Vielfalt der Stoffe und die Herausforderung, Designs zu kreieren, die perfekt zum Charakter jedes einzelnen Stoffes passen. Darüber hinaus schätze ich es, wenn Frauen ihre Weiblichkeit durch ihre Kleidung zum Ausdruck bringen können. Ich kann mir nicht vorstellen, jemals etwas anderes als Mode zu gestalten. Daher habe ich den mutigen Schritt gewagt, meine Leidenschaft hier in Deutschland fortzusetzen und ein neues Leben für mich und meine Familie aufzubauen. Ich bin unglaublich dankbar für die Menschen, die mir seit meiner Ankunft hier beigestanden haben und mich kontinuierlich unterstützen. Ihre Freundschaft bedeutet mir unendlich viel.

Massschneider-Hamburg-Amin-Mayel

Das bin ich bei meinem ersten Fotoshoot in Deutschland für meine erste Kollektion, die ich hier entworfen habe.

bottom of page